fbpx

Neues Handy einrichten: So richtest Du Dein Android-Smartphone ohne Komplikationen ein.

Bewertungen
4.4/5

Neues Android-Smartphone gekauft?

Wie Du Deine Daten in kurzer Zeit. Vom Deinem Alt zum Neugerät übertragen kannst. Erfährst Du hier im Artikel.

Neues Handy einrichten: Android-Smartphone
Verpasse keine Sonderangebote
Trage Dich für den Deal-Alarm ein

Wir geben Deine E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter. Du kannst Dich jederzeit austragen.

Inhalt

Checkliste: Das solltest Du alles beachten

Neues Android-Smartphone einrichten

Ein neues Android-Smartphone bietet einen reichhaltigen Schatz an Funktionen. So kann man unzählige Apps verwenden und das Smartphone als Informations-Taschenmesser vielseitig einsetzen. 

Android-Smartphones sind bekannt für ihre Stabilität und Zuverlässigkeit und dafür, dass man eine Vielzahl von unterschiedlichsten Funktionen übersichtlich nutzen kann. Heutzutage entstehen mit zunehmender Nutzungsdauer immer größere persönliche Daten und ein Android-Smartphone benötigt immer mehr Zeit zur Einrichtung. Umso praktischer ist es, dass man die Android-Daten von einem älteren Mobiltelefon schnell auf ein neues Mobiltelefon übertragen lassen kann.

Übertragung von Android-Daten auf ein neues Handy

Glücklicherweise kann man Daten von einem Handy zum anderen Handy auf Knopfdruck übertragen lassen. So wird ein Wechsel auf das neue Smartphone nach Kräften unterstützt und es ist ganz leicht, alle persönlichen Daten auf ein neues Smartphone übertragen zu lassen. Die einfachste Möglichkeit, um Daten mitzunehmen ist über Google. Nahezu jeder Android-Nutzer besitzt auf seinem Handy ein Google-Konto, das vollständig eingerichtet ist. 

Über Google können Kontakte, Kalender, E-Mails und App-Daten synchronisiert werden. So brauchen diese Daten nur einmal über den Google-Account gesichert zu werden und man wechselt daraufhin völlig unkompliziert auf ein entsprechend neues Android-Smartphone. Zu beachten ist übrigens, dass man das Backup von einem Handy mit höherer Android-Version nicht auf einem Smartphone mit einer niedrigeren Android-Version wiederherstellen kann.

Datenübertragung

Android Daten übertragen neues Handy

Wichtig ist es, dass vor einem Handy-Wechsel auf dem älteren Mobiltelefon kontrolliert wird, ob wirklich alle relevanten Daten auch richtig synchronisiert sind. Überprüfen kann man das beispielsweise auf einem Samsung-Handy über „Einstellungen“ → Konten und Sicherung → Konten → Name des Google-Kontos → Konto synchronisieren. Nun kann man über das Symbol mit diesen drei Punkten oben rechts die Sicherung über „Jetzt Synchronisieren“ manuell ausführen lassen. 

Sicherheitshalber solltest Du bei Google Drive nachschauen, ob Google auch wirklich eine Gerätesicherung angelegt hat. Dazu solltest Du unter drive.google.com auf „Speicherplatz“ klicken in der Leiste links und dann auf „Sicherungen“ rechts oben oder aber in der Google-Drive-App auf die entsprechenden drei Balken links oben und schließlich auf „Sicherungen“.

Android Daten übertragen neues Handy – Bilder, Dateien und Spielstände

Alle Bilder können bequem über Google-Fotos abgespeichert werden. Man kann in der App auf das Symbol rechts oben tippen sowie auch auf „Fotos-Einstellungen“ und auf „Back-Up & Sync“. Den Schalter bei „Back-Up & Sync“ kann man hier umlegen. Andere Dateien können über Google Drive hochgeladen werden. Auch an die Spielstände ist gedacht und diese können über Google Play Spiele verwaltet werden.

Deine Daten simpel übertragen.
Nutze Dein neues Smartphone, wie gewohnt weiter.

Neues Handy einrichten – Umzugswerkzeuge von verschiedenen Herstellern

Es gibt Handy-Hersteller wie etwa Samsung oder Sony, die entsprechenden Apps für einen Umzug auf ein nagelneues Gerät anbieten. Nutzt man zwei Smartphones unterschiedlicher Hersteller, so können leider nicht immer alle Daten übertragen werden. Je nachdem, welcher Umzugshelfer eingesetzt wird, können Kontakte, E-Mails, Termine, Videos, Musik und Fotos sowie Dokumente und Notizen auf das Neugerät übertragen werden. Eine Übertragung gelingt dann per Bluetooth, WLAN oder auch mit einer microSD-Karte über einen PC. So gibt es im Google Play Store diese Tools: „Samsung Smart Switch Mobile“, „Xperia Transfer 2“ (für Sony-Smartphones), „Mi Mover“ (für Xiaomi-Smartphones) und „Clone Phone“ (für OnePlus-Geräte).

Neues Handy einrichten – Umzugs-Apps

Bei einem Umzug über die Samsung-Umzugs-App sollte man unbedingt darauf achten, dass man erst einmal die Kontakte auf das Google- oder Samsung-Konto verschiebt, sollte es so sein, dass diese nur im Gerätespeicher oder auch auf einer microSD-Karte abgespeichert sind. Dann kann man das Telefonbuch öffnen und schließlich auf das Optionsmenü links (auf die drei Querbalken) tippen und dort auf „Kontakte verschieben“ gehen. Daraufhin können Ausgangs- und Zielort sowie alle zu verschiebenden Kontakte ausgewählt werden.

Drittanbieter-Werkzeuge für weitere Übertragungen

Allein der Google-Zugang oder auch die Umzugshelfer von den einzelnen Herstellern können nicht alle Daten verschieben wie etwa spezielle Daten wie die MMS-Anhänge oder auch Startbildschirme. 

Doch es gibt auch hierfür Lösungen. So helfen häufig Drittanbieter-Werkzeuge. Im Google Play Store gibt es sogar eine große Anzahl von Sicherungs-Apps, allerdings sind wenige von ihnen wirklich ausgereift. „My Backup“ hingegen erlaubt bereits in der Gratis-Version die Sicherung aller Daten und wichtigen Einstellungen und von Apps, Fotos sowie Kontakten und SMS. Erst wenn man Daten auf einem anderen Gerät wiederherstellen will, muss man die kostenpflichtige Pro-Version einsetzen (Preis: 6,99 €).

 Viele Tools erlauben es, nur bestimmte Daten zu sichern. Die Gratis-App SMS Backup & Restore kann zuverlässig alle SMS und die Anrufliste auf dem alten Gerät speichern und auf dem neuen Smartphone wiederherstellen.

Android neues Handy Daten übertragen – Einstellungen richtig vornehmen

Quick Einstellungen Android Handy

Viele Handys bieten komfortable Einrichtungsassistenten, mit denen man schnell sein neues Mobiltelefon einrichten kann. Ganz nach den eigenen Vorlieben und Vorstellungen kann man so das neue Gerät einrichten. Unterstützt werden Einstellungen auf Android-Smartphones als Schnelleinstellungen. 

So gibt es häufig verwendete Einstellungen, die man in den Schnelleinstellungen hinzufügen oder dorthin verschieben kann. Die Schnelleinstellungen erhält man, indem man vom oberen Bildschirmrand nach unten wischt und daraufhin noch einmal nach unten wischt, um schließlich alle Schnelleinstellungen zu sehen. Diese Einstellungen können aktiviert oder deaktiviert werden. Tippe dazu einfach die gewünschte Einstellung an. Gedimmte Einstellungen sind einfach deaktiviert.

 

Für weitere Optionen bei einer Einstellung halte diese einfach gedrückt. Man kann auch ganz bequem Einstellungen hinzufügen, entfernen oder auch verschieben. Dazu muss man lediglich zweimal vom oberen Bildschirmrand nach unten wischen. Links unten kann man dann auch auf „Bearbeiten“ tippen. Nun sollte man die gewünschte Einstellung gedrückt halten. Danach zieht man einfach die entsprechende Einstellung an die gewünschte Stelle. 

Will man eine Einstellung hinzufügen, dann zieht man diese aus dem Bereich „Zum_Hinzufügen_Kachel_halten_und_ziehen“ nach oben. Solltest Du die Einstellung entfernen wollen, dann ziehe diese nach unten in den entsprechenden Bereich „Zum_Entfernen_hierher_ziehen“.

WLAN konfigurieren und vollständig einrichten und das Google-Konto aktivieren

Android-Smartphone einrichten

Für das WLAN benötigt man den Namen des Netzwerks und das WLAN-Passwort. Den WLAN-Schlüssel muss man direkt ins Mobiltelefon eingeben. 

Nachdem die Anmeldung am WLAN erfolgreich war, kann man sich sofort mit dem Google-Konto verbinden und Daten übertragen lassen. Als Erstes wird eine E-Mail-Adresse für das Nutzerkonto benötigt. Dazu kann man eine E-Mail-Adresse von Google nutzen wie etwa eine …@gmail.com oder eine …@googlemail.com Adresse. Ohne einen Google-Account gibt es leider keinen Zugriff auf entsprechende Dienste wie den beliebten Google Play Store. 

Beim Google Play Store können viele Apps (teilweise völlig kostenfrei) heruntergeladen werden. Ein großer Vorteil des Google-Accounts ist eine angebundene Cloud. Dies ist ein Internet-Speicherplatz. Hier werden Fotos, Videos und weitere Dokumente gespeichert. Es wird grundsätzlich ein Backup – also eine Sicherung vorgenommen. Kontakte, Nachrichten, wie auch Browser-Daten wie etwa Lesezeichen und weitere Infos können damit gespeichert und immer wieder heruntergeladen werden – so auch bei einem Wechsel zu dem neuen Android-Smartphone.

Bildschirmsperre neu einrichten

Ganz einfach kann man ein neues Android-Smartphone einrichten mit einer sicheren Bildschirmsperre. Bei einem modernen Android Handy gibt es häufig verschiedene alternative Anmeldeverfahren. So kann man neben einem Eingabemuster auch den Fingerabdrucksensor oder die Gesichtserkennung zum Aufheben der Bildschirmsperre verwenden.

Vor Dieben geschützt.
Schütze Deine Daten vor Fremdeinwirkungen.
Nur Du hast Zugriff auf Dein Gerät.

Neues Handy einrichten – Antivirenschutzprogramm für Ihr Mobiltelefon

Um auf Nummer sicherzugehen, vergesse niemals, ein passendes Antivirenschutzprogramm zu installieren. Häufig gibt es für den PC Antivirensoftware mit mehreren Lizenzen, so dass man ohne Zusatzkosten auch für das eigene Mobiltelefon einen funktionsfähigen Antivirenschutz erhält.

Neues Android-Smartphone einrichten – Konten einrichten

Android-Smartphone einrichten

Es gibt Möglichkeiten, ein Google-Konto oder auch ein anderes Konto hinzuzufügen. Dazu kann man die App „Einstellungen“ öffnen. Dann einfach auf „Konten“ tippen, falls dies nicht angezeigt wird, dann tippe auf „Nutzer_und_Konten“. Nun sollte man auf „Konto hinzufügen“ tippen. Dann kann man den Kontotyp auswählen. Wenn man ein Google-Konto hinzufügen will, dann sollte man einfach auf „Google“ tippen. 

Sobald man sich dann mit diesem Google-Konto anmeldet, können E-Mails, Kontakte, Kalendertermine und auch andere Daten, die mit diesem Konto verbunden sind, automatisch mit Deinem Mobiltelefon synchronisiert werden.

Wenn man ein anderes privates Konto hinzufügen möchte, dann kann man auf Privat (IMAP) oder aber Privat (POP3) tippen. Wenn man dann Konten hinzufügen will, muss man aus wichtigen Sicherheitsgründen unter Umständen das Muster, die PIN oder auch das Passwort angeben.

Neues Android-Smartphone einrichten – ohne Google Konto

Auch ohne ein Google Konto kann ein neues Android Handy eingerichtet werden. Man muss allerdings dazu bedenken, dass man dann keinen Zugriff auf den Google Play Store haben wird. Auch die Synchronisierung des Mobiltelefones mit allen Daten ist dann über das Google Konto nicht möglich.

Neues Handy einrichten – ist das auch ohne SIM-Karte möglich?

Selbstverständlich kann man ein neues Android Handy ohne eine SIM-Karte einrichten. Sogar die Synchronisierung ist trotzdem möglich, und zwar über das WLAN-Netzwerk mit dem Internet und dem Google Konto. So kann man komfortabel auch ohne SIM-Karte per Android Internet alles synchronisieren. Was nicht funktioniert sind Telefonanrufe und das Internet außerhalb des WLANs.

Android neues Handy Daten übertragen - ohne SIM-Karte

Per Android kann über das Google Konto synchronisiert werden. Dies ist schnell und komfortabel möglich, indem das entsprechende Google Konto aktiviert wird. Dies kann über WLAN-Internet geschehen.

Fazit

Glücklicherweise muss man mit dem neuen Android Betriebssystem nicht mehr alle Daten mühevoll neu eingeben. Stattdessen nutzt man einfach die Google Konten Synchronisation. Es ist möglich, das Mobiltelefon auch ohne Google Konto zu betreiben, dann gibt es aber viele Einschränkungen, die man in Kauf nehmen muss. Auch kann man ein Mobiltelefon ohne SIM-Karte nutzen. Leider sind auch damit erhebliche Einschränkungen im Betrieb zu erwarten. Denn mobiles Internet ist außerhalb des WLAN-Bereiches nicht mehr möglich. Auch kann man nicht telefonieren. Mit SIM-Karte und Google Konto hingegen ist ein komfortables Bedienen des Mobiltelefons möglich. Du hast vollen Zugriff auf unzählige Apps, die Du installieren kannst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Welcher Handytarif passt zu mir - Mann mit Handy
Handy & Tarife

Welcher Handytarif passt zu mir?

Welcher Handytarif passt zu mir? Bereitet Dir diese Frage Kopfzerbrechen? Kein Problem dafür haben wir zu Deinem Vorteil, die Checkliste geschrieben. Damit Du in der Zukunft auch den passenden Tarif findest, der zu Deinem Verhalten passt.

Vor allem kannst Du dadurch eine Menge Geld sparen. So kannst Du übermäßig viel Leistung vermeiden. Denn mehr Datenvolumen, bedeutet auch höhere Kosten.

Weiterlesen »
Surfgeschwindigkeit Handy
Handy & Tarife

Surfgeschwindigkeit Handy

Wie oft hast Du Dir schon die Frage gestellt welche Internet-Geschwindigkeit sinnvoll ist? Um das Geheimnis zu lüften haben wir für Dich den Artikel geschrieben. Damit Dein nächster Handytarif genau die richtige Bandbreite enthält.

Weiterlesen »
EU-Karte zu EU-Roaming
Handy & Tarife

EU-Roaming

EU-Roaming – das solltest Du unbedingt wissen! Bewertungen  4.4/5 Um Dich endlich aufzuklären, worum es beim EU-Roaming geht. Haben wir für Dich den Artikel

Weiterlesen »
Neues Handy einrichten: Android-Smartphone
Handy & Tarife

Android-Smartphone einrichten

Neues Handy einrichten: So richtest Du Dein Android-Smartphone ohne Komplikationen ein. Bewertungen  4.4/5 Neues Android-Smartphone gekauft? Wie Du Deine Daten in kurzer Zeit. Vom

Weiterlesen »
Handyversicherung Titelbild
Handy & Tarife

Handyversicherung

Handyschutz für alle Fälle Bewertungen  4.4/5 Handyversicherung – so sicherst Du Dein Handy vor Schäden ab Um Dein Handy den größtmöglichen Schutz zu geben

Weiterlesen »
Mobiles bezahlen
Handy & Tarife

Mobile Payment

Mobile Payment Bewertungen  4.4/5 Mit dem Handy bezahlen Obwohl Karten im Handel längst akzeptiert sind, zögern viele Verbraucher hierzulande noch, ihr Smartphone oder ihre

Weiterlesen »

Deal Alarm

Komme günstigster weg indem Du zum richtigen Zeitpunkt zuschlägst

  • Brandneue Smartphones
  • Exklusive Sonderangebote
  • Top-Anbieter

Bitte bestätige Deine E-Mail-Adresse. Falls Du keine E-Mail bekommen hast, schau im Spam-Ordner nach.

Wir geben Deine E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter. Du kannst Dich jederzeit austragen.